Previous Page  60-61 / 100 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 60-61 / 100 Next Page
Page Background

60

|

CHEFINFO

|

6/2018

MÄRKTE

Petra

Danhofer

adidas

Der Kurs des deutschen

Sportartikelherstellers

schwächelt schon seit

April. Durch das Ausschei-

den der deutschen Natio­

nal-Elf bei der Fußball-WM

in Russland ist er erneut

gesunken. adidas hat bei

der WM aber elf weitere

Teams unter Vertrag, das

lindert den Schmerz.

Puma

Eine zuversichtliche Stu-

die der US-Bank Goldman

Sachs sorgte für Nach-

frage. Analyst Richard

Edwards hatte Ende Juni

das Kursziel auf 600 Euro

angehoben und den Kauf

empfohlen. Auch die Pri-

vatbank Berenberg ist von

Puma mit einem Kursziel

von 525 Euro überzeugt.

KOMMENTAR

Rasenspiele

Ob die schlechte Kursentwick-

lung bei adidas tatsächlich mit

dem frühen Ausscheiden der

deutschen National-Elf zu tun

hat, ist fraglich. Sicher, wer will

schon das Trikot eines Verlie-

rers? Scherzbolde witzeln in

den sozialen Medien bereits,

dass die Trikots bald bei Lidl,

Hofer & Co. um 2,95 Euro ange-

boten werden. Das Ausscheiden

der Deutschen trübt sicher die

Stimmung und bringt adidas um

Sonderumsätze, mit denen man

gerechnet hat.

Keine Korrelation

Trotz all der Häme und der lan-

gen Gesichter: Die Kursverluste

sind wohl eher drohenden Han-

delskonflikten mit den USA ge-

schuldet. Denn auch Gastgeber

Russland, Mexiko und neun wei-

tere Teams tragen die drei Strei-

fen. Doch es dürfte stimmen, was

die deutsche National-Elf 1973

sang: „Fußball regiert die Welt.“

KURZ

MELDUNGEN

n

STARTUPS.

Seit zehn Jahren inves-

tiert die Robert Bosch Venture Capi-

tal erfolgreich in Technologie-Startups.

Nun hat der Fonds ein Büro in Shanghai,

im dynamischen Markt Chinas, eröffnet.

n

PROKURA.

Markus Lohninger ist

neuer Prokurist der Energie AG Ober-

österreich Trading GmbH. Er war seit

2005 als Portfoliomanager und Fahr-

planhändler in der Energie AG tätig.

220

205

175

160

Juli 2017

Nov. 2017

Mai 2018

KURSENTWICKLUNG

Feb. 2018

550

460

375

300

Juli 2017

Nov. 2017

Mai 2018

KURSENTWICKLUNG

Feb. 2018

Stand: 02.07.2018

Stand: 02.07.2018

FINANZEN

FOTOS: FOTOSTUDIO EDER / LINZ, ISTOCK / THINKSTOCK

FOTO: VKB-BANK

Zahlungsverkehr.

Mit der App „VKB-Pay“ ist „ZOIN“

nun auch bargeldlos einfach, schnell und sofort machbar.

Banking am Puls der Zeit

P

er Smartphone beauftragt der

Kontoinhaber, dass der gewünsch-

te Geldbetrag sofort vom Konto

abgebucht und am Konto des Empfän-

gers gutgeschrieben wird, erklärt Wolf-

gang Sorg, Leiter Zahlungsverkehr der

VKB-Bank. Dafür ist keine IBAN nötig,

es reicht der gespeicherte Telefonkon-

takt oder eine Telefonnummer. Pro Sen-

dung bzw. Tag ist einMaximalbetrag von

400  Euro, pro Woche sind 1.000 Euro

möglich. Für Beträge unter 25 Euro

braucht es in der App keine PIN-Einga-

be. Der Empfänger bekommt eine Push-

Nachricht, dass eine ZOIN-Sendung an

ihn stattgefunden hat. Nutzt der Emp-

fänger die ZOIN-Funktion noch nicht,

erhält er kein Geld, sondern wird mit-

tels Nachricht über ZOIN informiert.

Binnen fünf Tagen kann er sich dann

registrieren, um das Geld auf diesem

Weg zu erhalten. Warten Nutzer noch

auf Geldbeträge, kann die offene Summe

einfach per ZOIN angefordert werden.

Der Bekannte muss der Anforderung

dann nur mehr zustimmen. Wichtig:

Bei Verlust des Smartphones muss nicht

die physische Bankomatkarte gesperrt

werden. Ein Anruf beim VKB-Betreuer

genügt, um die ZOIN-Funktion der Ban-

komatkarte zu sperren.

Neue Kontopakete

für jede Lebenslage

Auch die Konten werden flexibler. Mit

Juli 2018 bietet die VKB-Bank drei

neue Pakete für Privatkonten an, die

noch individueller an die Bankkun-

den angepasst sind. Eine Bankomat-

karte, die Nutzung von ELBA-internet

sowie das VKB-exklusive Sicherheits-

paket sind die Basis jeden Kontopake-

tes. Für Privatkunden, die Bankomat-

und Kreditkarte, ELBA-internet sowie

vor allem die Selbstbedienungseinrich-

tungen in den Filialen für ihre Finanz-

geschäfte verwenden, eignet sich VKB

SMART mit vielen Freibuchungen.

Wird das Konto sehr viel genutzt oder

als Gemeinschaftskonto gebraucht, ist

VKB PREMIUM mit noch mehr Frei-

buchungen die beste Wahl. Für Kun-

den, die nur wenige Umsätze am Konto

haben und Dienstleistungen auch direkt

in den Filialen nutzen möchten, passt

VKB KLASSIK. Je nach Nutzung kann

auch das Entgelt für die Kontoführung

selbst gesteuert werden.

Vorteil zu zweit

Für Ehepaare und Lebensgemeinschaf-

ten gibt es, zusätzlich zu den Einzel-

konten, ein gemeinsames VKB-Haus-

haltskonto zum Sonderpreis. Dies

entspricht den Leistungen von VKB

SMART samt zusätzlicher mobiler

Bankomatkarte. Gleich bei einem per-

sönlichen Beratungsgespräch in der

VKB-Bank informieren.

¢

Wolfgang Sorg, Leiter

Zahlungsverkehr der

VKB-Bank, erklärt, wie

„ZOIN“ direkt und schnell

von Handy zu Handy

funktioniert.

6/2018

|

CHEFINFO

|

61